AGB Vermietung

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Vermietung

Stand: 1.1.2023

§1Vertragsabschluss

Der Vertrag wird geschlossen mit TIDE4 Amrum – Vermieter: Polley & Kluge GbR vertreten durch Constanze Kluge, Am Kirchwald 16, 69251 Gaiberg. Die Leistungen des Anbieters erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Buchungsanfrage kann entweder direkt über unsere Webseite erfolgen, per Email an moin@tide4.de oder telefonisch.

Ist die Ferienwohnung in dem gewünschten Zeitraum verfügbar, erhalten Sie von uns eine schriftliche Buchungsbestätigung sowie die Rechnung.

Erst mit dem Erhalt der Buchungsbestätigung und nach erfolgter Anzahlung ist die Buchung rechtskräftig und der Vertrag kommt zustande.

Mit dem Abschluss des Vertrags sind die Vertragspartner zur Erfüllung verpflichtet. Sofern nicht anders vereinbart, beginnt die Mietdauer am Anreisetag um 17 Uhr.

Die Mindestmietdauer ist – soweit nicht anders vereinbart – 7 Tage.

Der Mieter muss am Buchungstag mindestens 18 Jahre alt sein.

§2 Preise und Zahlungsbedingungen

Alle Preise sind in EURO pro Wohnung angegeben. Sie enthalten die übliche Mehrwertsteuer. Die angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der Nebenkosten. Kostenpflichtige Sonderleistungen können auf Wunsch hinzugebucht werden und werden schriftlich bestätigt.

Die Anzahlung in Höhe von 20% der Gesamtsumme ist sofort nach Erhalt der Buchungsbestätigung auf unser Konto zu überweisen. Der Restbetrag wird 60 Tage vor Anreise fällig. Bei Buchung weniger als 60 Tage vor Anreise ist der komplette Rechnungsbetrag nach Eingang der Buchungsbestätigung zur Zahlung fällig. Wir akzeptieren ausschließlich Zahlungen per Überweisung auf das angegebene Konto.

Sofern die Zahlungsfristen nicht eingehalten werden, wird dies als Nichterfüllung betrachtet. In diesem Fall dürfen wir den bestehenden Mietvertrag kündigen und sind zur Neuvermietung berechtigt. Dies entbindet den Kunden jedoch nicht von seiner Zahlungsverpflichtung. Die Regelungen bei Rücktritt §3 gelten entsprechend.

§3 Rücktritt

Rücktritt durch den Mieter

Der Mieter ist jederzeit berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Die Stornierung hat schriftlich zu erfolgen.

Wir werden uns bei Stornierungen in beiderseitigem Interesse bemühen, eine Neuvermietung anzustreben. Gelingt uns dies deckungsgleich zu Ihrer Buchung, werden wir Ihre Buchungskosten zeitnah und in vollem Umfang zurückerstatten.

In jedem Fall werden wir für Stornierungen eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 EUR einbehalten.

Im Falle eines Rücktritts durch den Mieter ohne Möglichkeit einer Neuvermietung besteht unsererseits ein Anspruch auf Kostenerstattung, die sich wie folgt staffelt:

  • kostenfreie Stornierung bis 91 Tage vor Beginn der Mietzeit möglich. 50 EUR Bearbeitungsgebühr
  • ab 90 Tage vor Beginn der Mietzeit 20% des gesamten Mietbetrags
  • ab 45 Tage vor Beginn der Mietzeit 50% des gesamten Mietbetrags
  • ab 30 Tage vor Beginn der Mietzeit 90% des gesamten Mietbetrags

Es zählt jeweils das Empfangsdatum der Rücktrittsnachricht. Bereits eingezahlte Beträge werden verrechnet.

Für den Mietvertrag gelten im Übrigen die Bestimmungen des Mietrechts des Bürgerlichen Gesetzbuches. Demnach wird der Mieter nach §552 BGB nicht von der Entrichtung des vereinbarten Mietzinses befreit, wenn er aus persönlichen Gründen wie z.B. Urlaubssperre, Krankheit, Tod usw. von der Mietsache keinen Gebrauch macht.

Wir empfehlen daher in jedem Fall den Abschluss einer Reise-Rücktrittskostenversicherung!

Eine Ersatzperson, die für denselben Zeitraum und zum gleichen Preis in den Vertrag eintritt, kann vom Mieter gestellt werden. Hierfür benötigen wir eine schriftliche Benachrichtigung.

Rücktritt durch den Vermieter

Wird der Mietgegenstand aufgrund von höherer Gewalt wie z.B. durch Feuer, Sturm, Rohrbruch oder irgendein anderes Ereignis zerstört oder beschädigt, so dass ein Wiederaufbau/Renovierung erforderlich ist, ist der Vermieter berechtigt, den Mietvertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen. Gleiches gilt auch, wenn durch behördliche Auflagen eine Vermietung untersagt wird.

In diesem Fall beschränkt sich die Haftung des Vermieters auf die Rückerstattung der Kosten. Bei berechtigtem Rücktritt entsteht kein Anspruch des Mieters auf Schadensersatz.

Ein Rücktritt durch den Vermieter nach Mietbeginn kann darüber hinaus ohne Einhaltung einer Frist erfolgen, wenn der Mieter die Hausordnung trotz Abmahnung nicht einhält oder sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Mietvertrags gerechtfertigt ist.

§4 Anreise und Abreise

Die vereinbarten An- und Abreisezeiten sind – sofern nicht anders vereinbart – bindend.

An- und Abreisetag für die Wohnungen 1-4 ist der Samstag, für die Wohnungen 5-8 der Sonntag. Die Anreise ist an den jeweiligen Tagen frühestens ab 17.00 Uhr möglich.

Die Abreise muss am Abreisetag bis spätestens 10.00 Uhr erfolgen. Der Vermieter behält sich vor, eine verspätete Abreise in Rechnung zu stellen.

§5 Nutzung des Mietobjekts

Das Haus darf ausschließlich für den Urlaubsgebrauch genutzt werden. Eine Unter- oder Weitervermietung ist unzulässig. Auch darf die Wohnung maximal von der angegebenen Anzahl an Personen bewohnt werden, die angegeben und vertraglich vereinbart ist. Das gilt auch für Kinder unabhängig von deren Alter.

Wird das Haus von mehr als den zugelassenen Personen bewohnt, sind wir berechtigt, alle überzähligen Personen des Hauses und/oder Grundstücks zu verweisen. Wird dieser Anordnung nicht Folge geleistet, so dürfen wir den Mietvertrag mit sofortiger Wirkung kündigen und ohne weitere Ankündigung alle Personen des Grundstücks verweisen. Der Mietpreis wird in diesem Fall nicht zurückerstattet.

Generell erklärt sich der Mieter mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der Hausordnung einverstanden. Die Einverständniserklärung erfolgt mit Annahme des Mietvertrags.

Bei Verstößen gegen die AGB oder die Hausordnung ist der Vermieter berechtigt, das Mietverhältnis sofort und fristlos zu kündigen. Ein Rechtsanspruch auf Rückzahlung des Mietzinses oder eine Entschädigung besteht nicht.

§6 Haustiere

Die Mitnahme eines Hundes ist gestattet, ist jedoch bei der Buchung anzumelden. Wir berechnen pro Hund und pro Tag 10 EUR. Der Aufenthalt der Haustiere auf Möbeln und in den Schlafräumen ist nicht zugelassen.

Der Vermieter ist berechtigt bei einem erhöhten Reinigungsaufwand, dies dem Mieter in Rechnung zu stellen.

Das Mitbringen von anderen Haustieren bedarf unserer schriftlichen Zustimmung.

§7 Hausordnung

Die Hausordnung des Hauses bzw. der gemieteten Wohnung ist Gegenstand des Vertrages und vom Mieter einzuhalten.

1.  Von 22.00 Uhr bis 7.00 Uhr gilt die Nachtruhe. Um eine Störung zu vermeiden, sind TV- und Audiogeräte auf Zimmerlautstärke einzustellen.

2. Der Mieter verpflichtet sich generell, bei der Nutzung der Ferienwohnung auch Rücksicht auf die Wohnungs- und Grundstücksnachbarn zu nehmen.

3. Alle Fenster und Türen sind bei Verlassen der Wohnung zu schließen, um mögliche Schäden durch Unwetter oder Einbruch zu vermeiden.

4. Die Mitnahme bzw. Unterbringung von Hunden ist gegen einen Aufpreis erlaubt, muss aber angemeldet werden. In den Betten und auf Sofas und sonstigen Polstermöbeln sind die Hunde nicht erlaubt. Auch ist darauf zu achten das die Notdurft des Hundes nicht auf dem Gartengrundstück erfolgt bzw. eventuelle Hinterlassenschaften entsorgt werden. Bitte beachten Sie hierzu auch unseren Hunde-Knigge.

5. In allen Ferienwohnungen und generell innerhalb des Hauses gilt ein allgemeines Rauchverbot. Rauchen ist nur im Aussenbereich erlaubt. Bei Zuwiderhandlungen kann der Anbieter eine Reinigungspauschale in Höhe von bis zu 100 EUR (netto) in Rechnung stellen und darüber hinaus den Mietvertrag fristlos kündigen.

6.  Das Waschen und Trocknen von Wäsche ist in unserem Waschraum möglich. Die Gebühr pro Waschgangbzw. Trockengang  beträgt 2 EUR inkl. Waschmittel. Der Waschraum ist stets sauber und ordentlich zu hinterlassen.

7. Das Haus verfügt über eigene PKW-Stellplätze. Diese können unentgeltlich genutzt werden. Ein Anspruch auf einen Parkplatz besteht nicht. Bitte achten Sie darauf, das keine Fahrzeuge die Ausfahrt aus unserer Garage, den Zugang zu den Mülltonen oder den Aufgang zum Haus behindern

8. Die Kücheneinrichtung und die technischen Geräte sind pfleglich zu behandeln.
Geschirr, Töpfe und Besteck sollten nur in sauberem und trockenem Zustand in die Schränke gestellt werden. Heiße Töpfe und andere heiße Gegenstände dürfen nicht ohne Untersetzer auf die Tische oder die Arbeitsplatte. Zum Schneiden ist immer ein Schneidebrett als Unterlage zu verwenden. Backofen und Mikrowelle sind bitte im sauberen Zustand zu hinterlassen.

9. In die Küchenspüle, die Toiletten, die Waschbecken und Dusche dürfen keine Abfälle, Essensreste, schädliche Flüssigkeiten oder Ähnliches geworfen bzw. geschüttet werden! Vermeiden sie alles, was zu Verstopfungen der Leitungen führen kann (keine Hygieneartikel in die Toilette).

10. Einige der Wohnungen verfügen über Kaminöfen. Diese sind gemäß der ausliegenden Bedienungsanleitung zu verwenden. Zum Selbstkostenpreis kann geeignetes Brennholz zur Verfügung gestellt werden. Abgepacktes Brennholz ist auch in allen Edeka Märkten auf Amrum erhältlich. Das Benutzen anderer, nicht geeigneter Brennstoffe ist untersagt!

10. Der Mieter hat die Ferienwohnung stets achtsam zu behandeln, regelmäßig zu belüften und von Ungeziefer freizuhalten. Der Mieter haftet für Schäden, die durch Verletzung der ihm obliegenden Obhuts- und Sorgfaltspflichten – schuldhaft von ihm, durch von ihm betriebene Geräte (z.B. Elektrogeräte) oder von Personen, die sich mit Wissen und Wollen des Mieters in der Ferienwohnung aufhalten, verursacht werden. Der Vermieter tritt schon jetzt seine Ansprüche gegen den Verursacher solcher Schäden in dem Umfang an den Mieter ab, in dem der Mieter dem Vermieter Ersatz leistet.

11. Der Abfall wird nach Restmüll, Papier und Verpackungen mit dem grünen Punkt getrennt. Entsprechende Mülltonnen stehen auf dem Grundstück zur Verfügung. Für Glas stehen am Fähranleger sowie an der Feuerwehr von Wittdün Container bereit.

12. Der Mieter erhält einen Wohnungsschlüssel.
Der Verlust eines Schlüssels muss sofort angezeigt werden. Die Kosten für eine Neubeschaffung wird dem Mieter berechnet.

13. Der Vermieter hat ein jederzeitiges Zutrittsrecht zu der Ferienwohnung, insbesondere bei Gefahr im Verzug. Auf die schutzwürdigen Belange des Gastes ist bei der Ausübung des Zutrittsrechts angemessen Rücksicht zu nehmen. Der Anbieter wird den Gast über die Ausübung des Zutrittsrechts vorab informieren, es sei denn, dies ist ihm nach den Umständen des Einzelfalls nicht zumutbar oder unmöglich.

14. Der Aussenbereich des Gästehauses ist Videoüberwacht. Vor den Hauseingängen, im unteren Hof vor dem Waschraum sowie am Garagenvorplatz haben wir zur Sicherheit Kameras installiert. Die Daten werden nach spätestens 72 Stunden gelöscht.

15. Der Vermieter haftet nicht für Wertgegenstände der Gäste.

§8 Nutzung des Internetzugangs

Für die Dauer des Aufenthalts ist die Nutzung des hausinternen Internetzugangs über WLAN möglich. Die Mitbenutzung ist für Mieter unentgeltlich. Der Internetzugang kann durch den Vermieter jederzeit ganz, teilweise oder zeitweise eingestellt werden. Der Zugang zu bestimmten Seiten oder Diensten kann gesperrt werden (z.B. gewaltverherrlichende, pornographische oder kostenpflichtige Seiten).

Hinweise zu Gefahren der Nutzung des Internetnetzwerks

Wir weisen unsere Gäste darauf hin, dass der unter Nutzung des Internetnetzwerk hergestellte Datenverkehr unter Umständen unverschlüsselt erfolgt. Die Daten können daher möglicherweise von Dritten eingesehen werden. Das Internetnetzwerk ermöglicht nur den Zugang zum Internet. Die abgerufenen Inhalte unterliegen keiner Überprüfung durch den Vermieter, insbesondere nicht daraufhin, ob sie schädliche Software (Viren, Trojaner, Würmer oder Ähnliches) enthalten. Der Vermieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Gefahr besteht, dass schädliche Software bei der Nutzung des Internetnetzwerk auf das Endgerät gelangen kann. Die Nutzung des Internetnetzwerks erfolgt somit auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko des Mieters.

Der Eigentümer behält sich das Recht vor, jederzeit Zugangsdaten ändern zu dürfen. Alle zur Verfügung gestellten Zugangsdaten (Benutzernamen, Passwörter, Zeichenkombinationen) sind nur zum persönlichen Gebrauch des Gastes bestimmt und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Der Gast ist verpflichtet, seine Zugangsdaten geheim zu halten.

Der Gast verpflichtet sich, bei Nutzung des Internets das geltende Recht einzuhalten. Für die über das vom Eigentümer zur Verfügung gestellte Internetnetzwerk übermittelten Daten, die darüber in Anspruch genommenen kostenpflichtigen Dienstleistungen und getätigten Rechtsgeschäfte ist der Gast selbst verantwortlich. Der Gast verpflichtet sich insbesondere:

  • das Internetnetzwerk weder zum Abruf noch zur Verbreitung von sittenwidrigen oder rechtswidrigen Inhalten zu nutzen
  • keine urheberrechtlich geschützten Güter widerrechtlich vervielfältigen, verbreiten oder zugänglich machen
  • die geltenden Jugendschutzvorschriften beachten
  • keine belästigenden, verleumderischen oder bedrohenden Inhalte versenden oder verbreiten
  • das Internetnetzwerk nicht zur Versendung von Massen-Nachrichten (Spam) und/oder anderen Formen unzulässiger Werbung nutzen

Der Mieter stellt den Vermieter von sämtlichen Schäden und Ansprüchen Dritter frei, die auf einer rechtswidrigen Verwendung des Internetnetzwerks und/oder auf einem Verstoß gegen diese AGB beruhen, dies erstreckt sich auch auf für mit der Inanspruchnahme bzw. deren Abwehr zusammenhängende Kosten und Aufwendungen.

§9 Schäden und Reklamation

Der Mieter verpflichtet sich, die gemieteten Sachen (Ferienwohnung, Inventar und Außenbereich) pfleglich zu behandeln. Schäden in der Ferienwohnung und/oder deren Inventar sind unverzüglich beim Vermieter anzuzeigen.

Bereits bei der Ankunft festgestellte Mängel und Schäden müssen sofort dem Vermieter gemeldet werden, ansonsten haftet der Mieter für diese Schäden. Zur Beseitigung von Schäden und Mängeln ist eine angemessene Frist einzuräumen. Ansprüche aus Beanstandungen, die nicht unverzüglich vor Ort gemeldet werden, sind ausgeschlossen. Reklamationen, die erst am Ende des Aufenthaltes bzw. nach Verlassen der Ferienwohnung bei dem Vermieter eingehen, sind ebenfalls vom Schadenersatz ausgeschlossen.

Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen ist der Mieter verpflichtet, alles im Rahmen seiner gesetzlichen Verpflichtung Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstandenen Schaden gering zu halten.

§10 Übergabe und Endreinigung

Die Endreinigung ist im Mietpreis eingeschlossen. Jedoch ist der Mieter verpflichtet zum Abwasch des Geschirrs, Ausräumen des Kühlschrankes, der Grobreinigung des Backofens nach Nutzung sowie Aufräumen innerhalb und außerhalb der Wohnung. Der Hausmüll ist in die vorgesehenen Behälter zu entsorgen.

Bitte hinterlassen Sie die Wohnung immer in dem Zustand, wie Sie sie selbst vorfinden möchten.

§11 Haftung

Schadensersatzansprüche des Kunden – gleich aus welchem Rechtsgrund – sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf

  • der schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
  • Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder
  • Verletzung essentieller Vertragspflichten (Kardinalpflichten)

Für eine Beeinflussung des Mietobjektes durch höhere Gewalt wie z.B. örtliche Strom- und Wasserausfälle oder Unwetter wird seitens des Vermieters nicht gehaftet. Ebenso wird nicht gehaftet bei Eintritt unvorhersehbarer oder unvermeidbarer Umstände wie z.B. bei behördlicher Anordnung, plötzlicher Baustelle oder für Störungen durch naturbedingte und örtliche Begebenheiten.

Ist die Durchführung des Mietvertrages aufgrund höherer Gewalt wie z.B. Naturkatastrophen, Epidemien, Pandemien, Grenzschließungen oder ähnlichen schwerwiegenden Ereignissen, die bei Buchung nicht vorhersehbar waren, nicht möglich oder in erheblichem Maße erschwert, ist der Vermieter berechtigt, die Buchung zu stornieren. Alle entstandenen Kosten, die in Verbindung mit der Stornierung entstehen sind vom Mieter zu erstatten.

Der Vermieter haftet nicht für persönliche Gegenstände bei Diebstahl oder Feuer.
Ebenso übernimmt der Vermieter keine Haftung bei Beschädigung oder Verlust auf dem Grundstück abgestellter Fahrzeuge und deren Inhalt.

Der Vermieter übernimmt keine Garantie für die Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit des kostenlos bereitgestellten Internetzugangs.

Generell sind wir aber immer bei der Lösung der Probleme behilflich, soweit dies möglich ist.

§12 Sonderwünsche und Nebenabreden

Diese sind grundsätzlich möglich, bedürfen jedoch der schriftlichen Bestätigung durch den Vermieter.

§13 Datenschutz

Der Mieter erklärt sich damit einverstanden, dass im Rahmen des mit ihm abgeschlossenen Vertrages notwendige Daten über seine Person gespeichert, geändert und / oder gelöscht werden. Alle persönlichen Daten werden absolut vertraulich behandelt. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

§14 Schlussbestimmungen

Sämtliche veröffentlichten Fotos und Texte der Mietobjekte dienen der realistischen Beschreibung. Eine 100-prozentige Übereinstimmung mit dem jeweiligen Mietobjekt kann jedoch nicht gewährleistet werden. Der Vermieter behält sich Änderungen der Ausstattung (z. B. Möbel) vor, sofern sie gleichwertig sind.

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht. Die unwirksame Regelung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen und rechtlichem Willen der Vertragsparteien am nahesten kommt.

Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Wohnort des Vermieters.